Dirndl richtig tragen

Dirndl richtig anziehen

Wie zieht man ein Dirndl richtig an? Welche Farbe? Welcher Stil? Welche Länge? Auf welcher Seite bindet man die Schleife?

Darüber gibt es wahrscheinlich zahlreiche Infos im Netz zu finden. Wenn man gerade kurz von einem Anlass steht, kann diese Infomationsmenge überwältigend sein. Deswegen möchten wir hier eine schlichte aber informative Antwort zu der Frage geben: „wie zieht man ein Dirndl richtig an?“

1. Richtiges Dirndl? – Habe ich überhaupt eins anzuziehen?

Welches ist das richtige Dirndl für mich? Wenn Du zu dieser Frage noch keine Idee hast, solltest Du dir erstmal Zeit nehmen, um das herauszufinden. Wir helfen dir damit – wir haben sorgfältig  die beliebtesten Dirndl mit den besten Kundenbewertungen rausgesucht. Da kann man sich sicherlich ein paar Ideen und Inspiration holen.

Hier geht es zum Artikel Dirndl Top Empfehlungen 2018.

 

2. Welche Farbe soll das richtige Dirndl haben?

Bei den Dirndlfarben sind den Geschmäckern kaum Grenzen gesetzt. Warme und kräftige Farbe oder eher dezent und schlicht? Die Farbe Blau ist nach wie vor sehr beliebt. Es wirkt auch immer edel wenn man es anzieht und passt sehr gut zu vielen Anlässen. Hier findest Du ausführliche Infos über blaue Dirndl. Rot ist die Farbe der Leidenschaft und gehört auch zu einer der beliebtesten klassischen Farben. Details zu roten Dirndl findest du hier.

 

3. Welchen Stil soll das richtige Dirndl haben?

Soll ich ein klassische Dirndl anziehen oder lieber ein modernes, ein hochgeschlossenes oder ein tief ausgeschnittenes? Vintage Dirndl ist der neue Trend. Wenn Du ein zurückhaltendes und traditionelles Image übermitteln willst, dann greif zu. Mehr daüber findest Du hier – Vintage Dirndl. Wenn Du es lieber modern und glänzend haben willst, siehe dir mal an, was für schöne Dirndl wir für Dich ausgesucht haben.

 

4. Welche Länge soll das richtiges Dirndl haben?

Mini-Dirndl? Midi-Dirndl? Oder lieber lange Dirndl? Ein Mini-Dirndl ist das kurze Dirndl, der Rock ist circa 50 cm lang und geht bis kurz über das Knie. Es kann bei schönen Beinen sehr sexy und frech wirken. Diese sind super für kleinere und junge Frauen. Achte unbedingt darauf, daß das Kleid aus ordentlicher Qualität ist und nicht zu kurz wirkt, sonst kann das billig aussehen.
Midi-Dirndl sind circa 60 bis 70 cm lang und reichen bis unter’s Knie. Besonders Dirndl mit 70 cm Länge, also bis zur Mitte der Wade, liegen im Dirndl Trend. Aber achte darauf, dass der Dirndlsaum am besten kurz über der kräftigsten Stelle der Wade endet – dadurch wirken die Beine optisch länger.
Lange Dirndl sind der Klassiker und der Rockteil ist bis zu 100 cm lang. Bei großen Frauen sieht das toll aus. Die Farben bei langen Dirndl sind auch schlicht und klassisch. Also das lange Dirndl ist eher für eine Lady, die einen eleganten und traditionellen Look bevorzugt.

 

5. Wie soll das Dekolleté bei dem richtigen Dirndl aussehen?

Das hängt völlig von der Figur ab. Zu kleiner Oberweite passt der Herzausschnitt sehr gut. Dazu soll man auf jeden Fall einen passenden Dirndl BH (z.B. Push Up BH) tragen. Er kann formen, pushen und sogar ein paar Körbchengrößen dazu verzaubern. Sowohl für eine große Oberweite, als auch für eine kleine eignet sich der Balkonett-BH. Ein Balkonett-BH ist sexy, aber quasi unsichtbar. Er stützt die Brust und versteckt sich in tiefen Dekolletés. Zu großer Oberweite kann man auch auf einen Minimizer-BH zurückgreifen. Dadurch wirkt die Brust insgesamt etwas kleiner und kompakter.

Hier muss man unbedingt auch eine passende Bluse zu dem Dirndl anziehen. Achte darauf, daß Du die Bluse im Rücken gut nach unten ziehst.

 

6. Wie soll die Schnürung vorne am Dirndl aussehen?

Bei einem Dirndl mit einer Schnürung vorne kann man leicht etwas falsch machen. Aber es gibt nur eine einzige richtige Variante: fange oben an und überkreuze das Band nach unten. Unten schließt Du dann das Band mit einer Schleife.

 

7. Dirndl Schürzen richtig binden

Die Regel lautet: linksgebunden bedeutet single, rechtsgebunden vergeben – natürlich immer aus Sicht der Trägerin.

  • Comments

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP